Positionieren heißt sich entscheiden

21. März 2022 | Positionierung

Positionieren erfordert Entscheidungen

„Ich helfe Angestellten und Selbstständigen bei der beruflichen oder privaten Neuorientierung.“

So gesagt von einer Wunschkundin im Erstgespräch letzte Woche auf die Frage nach ihrer Positionierung. Ich schaue meine Gesprächspartnerin freundlich schmunzelnd an und sage erstmal nichts. Man merkt, wie es in ihrem Kopf anfängt zu rattern, ehe sie selber sagt „Hm, ja, das könnte man wohl noch etwas konkreter machen.“

Problem „Ich kann allen helfen“

Ich verstehe, dass ein Coach, gerade zu Beginn seiner Tätigkeit, das Gefühl hat, mit seinen Methoden unabhängig von der Problemstellung fast jedem helfen zu können. Ist bestimmt grundsätzlich auch richtig. Nur wird es mit der Zielgruppenansprache und der Kundengewinnung bei solch einer breiten Aussage schwierig. Ganz abgesehen davon, dass ein Expertenstatus sich so ganz sicher nicht aufbauen lässt.

Mit Entscheidungen die Positionierung schärfen

Sich positionieren bedeutet sich entscheiden:

Für den Fokus auf EINE Zielgruppe (und zwar eine möglichst homogene), z.B.:

  • Akademikerinnen-Mütter aus veranwortungsvollen Positionen, die nach der Elternzeit einen beruflichen Neustart planen
  • Führungskräfte in mittelständischen Unternehmen, die im aktuellen Unternehmen am Ende der Karriereleiter angekommen sind
  • Berufseinsteiger, die nach ihrem Studium noch nicht wissen, wo sie hinwollen

Für EINEN Themenkomplex bzw. EINE Problemstellung, z.B.:

  • Berufliche Neuorientierung nach Burnout
  • Private Neuorientierung nach Trennung
  • Berufliche Orientierung zum Einstieg ins Berufsleben

Für EIN Schlagwort / EINE Kompetenz, mit dem/der man in Verbindung gebracht werden will, z.B.:

  • Führungskräfte-Coaching
  • Berufsanfänger-Coaching
  • Neuorientierungs-Coaching

Wie trifft man diese Entscheidung(en) – Münze werfen? Ist eine Möglichkeit, aber sicher nicht die sinnvollste 😉

Der Schlüssel: Die eigene Einzigartigkeit

Sinnvoller ist es, die eigene Einzigartigkeit herauszuarbeiten, denn sie weist oft den Weg für diese Entscheidungen:

  • Was kann ich wirklich, wirklich gut?
  • Welche einzigartige Kombination an Erfahrungen, Talenten, Eigenschaften bringe ich mit, die so kein:e andere:r hat?
  • Welchen Menschen kann ich am allerallerbesten helfen?
  • Welche besonderen Fähigkeiten habe ich, und für wen sind die besonders wertvoll?
  • Welches Warum, welcher tiefere Sinn steckt für mich in meiner Arbeit?
  • Welche Werte sind mir wichtig, die sich auch in der Arbeit mit meinen Kunden widerspiegeln sollen?

Mit tiefgehenden, ehrlichen Antworten auf diese Fragen fällt die Entscheidung für eine Positionierung, die ihren Namen dann auch verdient, gar nicht mehr so schwer. Und ist plötzlich auch viel weniger austauschbar und fühlt sich viel mehr nach DIR an als ein vages „Ich helfe Angestellten und Selbstständigen bei der beruflichen oder privaten Neuorientierung.“!

Wenn Du Deine eigene Positionierung in einem Satz formulierst: Klingt sie konkret und einzigartig, oder dürfen da auch noch ein paar Entscheidungen für mehr DU getroffen werden?


Du merkst, dass Du allein in Sachen Positionierung nicht so richtig vorankommst? Ich helfe Dir gern! In meinem 1:1-Coaching „Positionierung intensiv“ beschäftigen wir uns ausführlich mit all den oben genannten Fragen, damit Du am Ende eine Positionierung hast, die klar, einzigartig & authentisch ist und sich stimmig im Innen (für Dich) wie im Außen (in Bezug auf den Markt) anfühlt. Dein wertvolles Fundament für ein erfolgreiches Business!

Mehr Infos zu „Positionierung intensiv“ findest Du hier.


Hier bloggt das "Köpfchen"

Evelyn Großmann
Positionierungs-Coach &
Marketing-Expertin

» Mehr über mich

Evelyn Großmann – Texte mit Köpfchen

Aktuelle Beiträge

Kategorien

Hol Dir meinen
Newsletter

Positionierung mit Köpfchen, direkt in Dein E-Mail-Postfach: Knowhow, Tipps & Spezialangebote!

Mit Deiner Anmeldung bestätigst Du, regelmäßig Tipps für Deine klare Positionierung sowie gelegentlich Infos zu meinen Angeboten und Aktionen zu erhalten. Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden. Ich nutze den Anbieter Active Campaign. Mehr dazu in meiner Datenschutzerklärung.

Weitere aktuelle Blogbeiträge