2024: Trends, die Dein Business voranbringen (Teil 2/2)

19. Januar 2024 | Allgemein, Positionierung

Künstliche Intelligenz, Von Mensch zu Mensch, „Hyperpersonalisierung“, Nachhaltigkeit – das waren die vier Trends, die ich im ersten Teil meines Blogartikels „2024: Trends, die Dein Business voranbringen“ vorgestellt habe. Im zweiten Teil geht es weiter mit noch mehr Trends – aus den Bereichen Content, Produkte, Marketing und übergeordnete Trends.

Here we go!

#5: Content-Trends – Video im Rampenlicht

Video-Content ist gefragter denn je. Insbesondere Kurzvideos stehen ganz oben auf der Liste der begehrten Content-Formate. Auch hier lese ich den Wunsch dahinter, Menschen zumindest ein bisschen „in echt“, in Bewegung zu erleben.

Ebenso wird bei den Content-Trends interaktiver Content immer beliebter, also Quizformate, Umfragen, interaktive Videos. All diese Formate schaffen eine tiefere Verbindung zwischen Anbieter:in und Kund:in.

#6: Produkt-Trends – Membership-Boom und asynchrone Zusammenarbeit

Ebenfalls auf die Sehnsucht nach Mensch-zu-Mensch-Kontakten zahlt ein Trend ein, den ich in den letzten Monaten beobachtet habe: Es sprießen gerade extrem viele Membership-artige Angebote aus dem Boden, also „Clubs“ und ähnliche Formate, bei denen Teilnehmer:innen sich auf längere Zeit und in Abonnement-Form unter der Leitung eines Hosts bzw. eines/r Expert:in zusammenfinden. Hier spielt eine Rolle, dass die Menschen gemeinschaftlich vorankommen wollen, sich gegenseitige Unterstützung wünschen und es ihnen gut tut zu sehen, dass andere mit ähnlichen Herausforderungen zu kämpfen haben.

Mehrfach gelesen und auch selbst zunehmend bei Angeboten wahrgenommen habe ich den Trend zu asynchroner Zusammenarbeit, gerade im 1:1-Bereich bei Coaches, Stichwort z.B. Whatsapp-Begleitung oder Voxer-Coaching per Sprachnachrichten. Hier lässt sich hochpreisige 1:1-Begleitung verbinden mit dem Wunsch nach Flexibilität auf Seiten des Coaches, der/die nicht zu fixen Zeiten Coaching-Sessions einplanen muss, sondern variabel „on the go“ reagieren und unterstützen kann. Gleichzeitig profitiert auch der Coachee von dieser Flexibilität und einer hohen Erreichbarkeit des Coaches in akuten „Notsituationen“.

#7: Marketing-Trends – Customer Experience und Social SEO

Noch mehr Fokus richtet sich – zumindest wenn man den Trend-Reports der Marketingagenturen Glauben schenken möchte – auf die Customer Experience. Jeder Touchpoint, also jeder Kontakt des/r Kund:in mit dem Unternehmen wird genau analysiert und zum Erlebnis gemacht.

Social Media wird zunehmend als Suchmaschine genutzt, d.h. Suchvorgänge, die früher über Google & Co. liefen, finden jetzt direkt in Instagram, Youtube & Co. statt. Damit einher geht eine neue Form der Suchmaschinenoptimierung, Social SEO, um auch hier bestmöglich gefunden zu werden.

Employer Branding wird ein immer wichtigerer Bestandteil des Marketings und der Unternehmensstrategie. Und das darf aus meiner Sicht nicht nur für größere Unternehmen gelten, sondern auch für Onlinebusiness-Unternehmer:innen, die sich ein Team aufbauen wollen. Auch hier darf die Markenbildung der eigenen Personenmarke in alle Richtungen wirken, nicht nur in Richtung Kund:in, sondern auch in Richtung potentieller Mitarbeiter:innen.

#8: Trends aus der Meta-Perspektive – Resilienz, Vertrauen und Gen Z

Und hier noch ein paar Spotlights, die für mich eher eine übergeordnete Perspektive widerspiegeln, aber gerade deswegen mindestens genauso wichtig sind.

  • Resilienz ist gefragt, für Dich als Mensch und für Dein Unternehmen. Denn „the future is never certain“, sprich wir dürfen vor allem trainieren, mit jeder Art von Veränderung gut umgehen zu können.
  • Vertrauen ist die neue Währung. Gerade durch KI entsteht Unsicherheit, was noch „echt“ ist. D.h. es ist wichtig, dass Inhalte als vertrauenswürdig zu identifizieren sind, z.B. durch Backlinks, persönliche Empfehlungen, Kundenbewertungen.
  • Nicht nur jung lernt von alt, sondern genauso andersrum. Der Gen Z zuzuhören, ihre Bedürfnisse, Sorgen und Wünsche ernst zu nehmen und von ihnen zu lernen, ist nicht „nice to have“, sondern wird elementar, um für die Kund:innen von morgen passgenaue Angebote zu liefern.
  • Authentisch und persönlich sein ist und bleibt (k)ein Trend. Gestern, heute, morgen – nur wer Ecken und Kanten hat, Persönlichkeit zeigt und damit nahbar ist, strahlt Einzigartigkeit aus und zieht genau die zu ihm/ihr passenden Kund:innen an.
  • Netzwerken, Netzwerken, Netzwerken. Denn da bedienst Du viele Trends „in einem Aufwasch“: Du agierst von Mensch zu Mensch, Du baust eine vertrauensvolle Bindung auf, Du kannst Dich authentisch und persönlich zeigen, kannst Geschichten erzählen (= Content im „Bewegtbild“ liefern) und „hyperpersonalisiert“ im Gespräch auf Dein Gegenüber eingehen.
Positionierungs-Marketing-Newsletter vom MarketingKöpfchen

Fazit und Handlungsempfehlungen: Authentizität bleibt Top-Priorität

Meine Empfehlungen in Sachen Positionierung für Dich, die ich aus diesen Trends ableite:

  • Authentizität bewahren: Am wichtigsten: Bleib authentisch DU und renne keinem dieser Trends hinterher, nur „weil man es so macht“. Hab Mut, Persönlichkeit zu zeigen, in Deinem Content und Deinem Handeln.
  • Bewusster KI-Einsatz: Wenn Du KI nutzt, dann stelle sicher, dass sie Dich immer besser kennenlernt und Du immer „letzte Kontrollinstanz“ bleibst bei dem, was nach draußen geht.
  • Mensch-zu-Mensch-Kontakte priorisieren: Wenn Du die Wahl hast zwischen einem „unpersönlichen“ Marketingkanal und Mensch-zu-Mensch-Verbindungen, würde ich fast immer den Mensch-zu-Mensch-Verbindungen den Vorzug geben. Stichwort Vertrauen und echte Verbindungen.
  • Individuell auf Kund:innen eingehen: Nimm Deine Kund:innen als einzigartig wahr und mach Dir Gedanken, was sie wirklich brauchen und wie Du jeder/m einzelnen von ihnen optimal dienen kannst.
  • Selektive Nutzung von Trends: In Sachen Angebote, Marketing etc. empfehle ich Dir, das rauszupicken, was für Dich Sinn und Spaß macht und Dir dabei treu zu bleiben. Und: Nicht zu viel auf einmal umsetzen wollen.
  • Zuletzt: Netzwerke, netzwerke, netzwerke (und wenn Du damit noch Herausforderungen hast – das kann man lernen – Trau Dich! Netzwerken leicht gemacht – und üben – Elevator-Pitch-Trainingscamp – schreib mir, wenn Du mehr wissen willst!).

Und jetzt Du!

Jetzt interessiert mich: Welche dieser Trends erscheinen für Dich relevant? Wie willst Du ihnen in Deinem Business Rechnung tragen? Erzähl mir gern via Instagram oder Linkedin, was Du für Erkenntnisse mitnimmst und was Du aus ihnen machst!

Hier bloggt das "Köpfchen"

Evelyn Großmann
Positionierungs-Coach &
Marketing-Expertin

» Mehr über mich

Evelyn Großmann – Texte mit Köpfchen

Aktuelle Beiträge

Kategorien

Hol Dir meinen
Newsletter

Positionierung mit Köpfchen, direkt in Dein E-Mail-Postfach: Knowhow, Tipps & Spezialangebote!

Mit Deiner Anmeldung bestätigst Du, regelmäßig Tipps für Deine klare Positionierung sowie gelegentlich Infos zu meinen Angeboten und Aktionen zu erhalten. Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden. Ich nutze den Anbieter Active Campaign. Mehr dazu in meiner Datenschutzerklärung.

Weitere aktuelle Blogbeiträge